International Monitoring http://www.internationalmonitoring.com/ News about the research project International Monitoring de International Monitoring http://www.internationalmonitoring.com/fileadmin/images/rss_24.png http://www.internationalmonitoring.com/ 22 22 News about the research project International Monitoring TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Fri, 22 Feb 2013 10:44:00 +0100 Neue Broschüre: Innovationsfähigkeit und neue Wege des Wissenstransfers http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=198&cHash=d324dbf6a63969317bf50723d4a6b89f Ein effektiver Wissenstransfer zwischen Forschung, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ist ein wichtiger Erfolgsfaktor zur Erzeugung von Innovationen und zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Die vorliegende Broschüre des Projekts International Monitoring... Lesen Sie unsere neue Broschüre direkt online und folgen Sie diesem Opens internal link in current windowLink.]]> Fri, 22 Feb 2013 10:44:00 +0100 "Prethinking Work" erscheint in deutscher Ausgabe http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=194&cHash=7758678310a48e421ae9c55b61769db9 Der internationale und transdisziplinäre Sammelband "Prethinking Work - Insights on the Future of Work" ist ab sofort auch in der deutschen Ausgabe erhältlich. Unter dem Titel "Arbeit im Wandel - Trends und Herausforderungen der modernen Arbeitswelt" geben die insgesamt 34... Opens external link in new windowdiesem Link.]]> Mon, 07 Jan 2013 14:07:00 +0100 Neue Buchpublikation: "Prethinking Work" http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=192&cHash=5d8b643bfd9b00a9502df1e082841275 Das IMO-Projekt ist erfreut, die Publikation unseres internationalen Sammelbands "Prethinking Work" im LIT Verlag bekannt geben zu können. IMO hat Wissenschaftler, Wirtschaftsakteure und Politiker aus zwölf unterschiedlichen Ländern zusammengeführt, um die Frage nach der Zukunft... hat Wissenschaftler, Wirtschaftsakteure und Politiker aus zwölf unterschiedlichen Ländern zusammengeführt, um die Frage nach der Zukunft der Arbeit und damit die Frage nach der Zukunft unserer gesellschaftlichen und ökonomischen Realität zu beantworten. Auf je einer Doppelseite beschreiben die Autorinnen und Autoren die aus ihrer Sicht wichtigsten Trends, Chancen und Risiken der modernen Arbeitswelt und geben auf dieser Basis Empfehlungen für die Arbeitsgestaltung im frühen 21. Jahrhundert. Da diese Themen prinzipiell für jeden Menschen von enormer Bedeutung sind, soll "Prethinking Work" einen möglichst breiten Adressatenkreis ansprechen. Ziel ist es, internationales Expertenwissen jenseits von wissenschaftlicher Fachsprache für jeden interessierten Leser verständlich und illustrativ darzustellen.  Für weitere Informationen zu "Prethinking Work" folgen Sie bitte Opens external link in new windowdiesem Link. ]]> Mon, 01 Oct 2012 16:21:00 +0200 IMO Winter School 2012 - Jetzt anmelden! http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=190&cHash=8dc5c319300e502a3a0ee724eb0c7a38 Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr: Die sechste Winterschool des IMO-Projekts geht erneut auf die Suche nach Möglichkeiten zur „Innovationsorientierten Führung in einer turbulenten Arbeitswelt“. Vom 24. bis 26. Oktober erarbeiten aktuelle und zukünftige Führungskräfte, Studierende sowie... Innovationsorientierten Führung in einer turbulenten Arbeitswelt“.

Vom 24. bis 26. Oktober erarbeiten aktuelle und zukünftige Führungskräfte, Studierende sowie Wissenschaftler Möglichkeiten, die Innovationsfähigkeit von Unternehmen durch modernes Führungsverhalten zu steigern.

Mit Hilfe einer multimedialen, interaktiven Zukunftswerkstatt werden die Teilnehmer aus festgefahrenen Denkstrukturen geführt und durch kreative Methoden angeregt, Fantasien und Zukunftsvisionen zu innovationsorientierten Führungsmodellen zu entwerfen, die schließlich zu realen Lösungen weiterentwickelt werden. Die Winterschool ermöglicht eine umfassende Erweiterung des Handlungsspektrums, basierend auf der eigenen Kreativität und dem Wissensaustausch mit Teilnehmern und Experten.

Die Winterschool wird auch in diesem Jahr bis auf An- und Abreise kostenlos angeboten. Unterbringung und Verpflegung werden gestellt.  Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular zur Veranstaltung finden Sie Opens internal link in current windowhier.]]>
Thu, 06 Sep 2012 21:40:00 +0200
Erfolgreicher Abschluss des Zukunftsdialogs der Bundeskanzlerin http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=188&cHash=538220da1ce68cf25fd1ec0f14a3af3b Wie sieht Deutschland in den nächsten fünf bis zehn Jahren aus? Wie wollen wir gegen Ende Jahrzehnts leben?Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutierte die Zukunft Deutschlands in einem transdisziplinären Kommunikationsprozess, der im Mai 2011 gestartet wurde. Ungefähr 120 Experten in 18...
Bundeskanzlerin Angela Merkel diskutierte die Zukunft Deutschlands in einem transdisziplinären Kommunikationsprozess, der im Mai 2011 gestartet wurde. Ungefähr 120 Experten in 18 Arbeitsgruppen entwickelten insgesmt ca. 200 Maßnahmen zur politischen Gestaltung einer menschlichen und erfolgreichen Zukunft Deutschlands. Dabei standen drei grundsätzliche Fragen im Vordergrund:
1. Wie wollen wir zusammenleben?
2. Wovon wollen wir leben?
3. Wie wollen wir lernen?

Das IMO-Projekt war durch Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning, Dr. Frank Hees und Sven Trantow (M.A.) in den außergewöhnlichen Austausch- und Beratungsprozess eingebunden. Klaus Hening war Koordinator des gesamten Fragekomplex Nr. 2 (Wovon wollen wir leben?) und Kernexperte der Arbeitsgruppe "Einzigartigkeit und Standort-Identität", an der auch Frank Hees und Sven Trantow mitarbeiteten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm am gestrigen Dienstag (28.08.12) feierlich die Ergebnisse der Arbeitsgruppen entgegen und beendete den transdisziplinären Kommunikationsprozess mit einer gemeinsamen Abschlussdiskussion.

  • Ergebnisse des Zukunftsdialogs der Bundeskanzlerin:Opens external link in new windowPDF-Version
  • Video der Abschlussdiskussion und weitere Informationen zum Zukunftsdialog: Opens external link in new windowwww.dialog-ueber-deutschland.de
  • Ergänzende Studie "Deutschland in den Augen der Welt" - GIZ: Opens external link in new windowPDF-Version
]]>
Wed, 29 Aug 2012 10:40:00 +0200
Zentrale Ergebnisse der IMO Interviewreisen http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=186&cHash=6305c388b2d118dd7b6ae970b6017893 Um landes- und regionsspezifischen Ansätzen zur Stärkung der Innovationsfähigkeit zu identifizieren, führte das IMO-Team 14 internationale Interviews in Skandinavien, U.S.A und Südamerika durch. Weltweit anerkannte Innovationsexperten unterschiedlicher fachlicher Provenienz wurden hinsichtlich... hier, um die IMO Broschüre online zu lesen und herunterzuladen. ]]> Mon, 27 Aug 2012 13:24:00 +0200 Neue Buchpublikation "Intellektuelles Kapital und Wettbewerbsfähigkeit" http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=183&cHash=08d32d582b12c7e81434ab67ef6411aa Die zunehmende Bedeutung von Humanpotentialen für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen spiegelt sich im Begriff des Intellektuellen Kapitals wider. Kreativitä und Ideen, Wissen und Komeptenzen sowie Vernetzung und Kooperation von Menschen avancieren zu entscheidenden... Opens external link in new windowdieser Arbeitsgruppe wurden nun in einem eigenen Sammelband publiziert. Das Buch "Intellektuelles Kapital und Wettbewerbsfähigkeit. Eine Bestandsaufnahme zu Theorie und Praxis" gibt einen Überlick zu aktuellen Diskussionen und Ansätzen zum Intellektuellen Kapital und zieht ein Zwischenfazit auf dem Weg zur europäischen Wissensgesellschaft. Nähere Informationen zum Buch finden Sie Opens external link in new windowhier. Das IMO-Projekt dankt dem Leiter der Arbeitsgruppe, Herr Prof. Dr. Peter Pawlowsky, sowie allen beteiligten Forschern und Praktikern für ihr Engagement, die hervorragende Kooperation und die erkenntnisreichen Ergebnisse!]]> Thu, 23 Aug 2012 14:15:00 +0200 Neue Buchpublikation "Management von Ungewissheit" http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=179&cHash=6f1d97bb6050b755545f59d49f83c8a5 Innovationsfähigkeit und Ungewissheit sind zwei untrennbar miteinander verwobene Phänomene. Das IMO-Projekt betreute über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahren eine transdisziplinäre Arbeitsgruppe zum Thema "Management von Ungewissheit - Schlüssel zur Innovation". Die... Opens external link in new windowArbeitsgruppe wurden nun in einem eigenen Sammelband publiziert. Das Buch "Management von Ungewissheit: Neue Ansätze jenseits von Kontrolle und Ohnmacht" eröffnet und begründet eine neue Perspektive der wissenschaftlichen und praktischen Auseinandersetzung mit Ungewissheit. Weitere Informationen zum Buch erhalten Sie Opens external link in new windowhier. Das IMO-Projekt dankt dem Leiter der Arbeitsgruppe, Herr Prof. Dr. Fritz Böhle, sowie allen beteiligten Forschern und Praktikern für ihr Engagement, die hervorragende Kooperation und die erkenntnisreichen Ergebnisse!]]> Wed, 25 Apr 2012 14:59:00 +0200 Ergebnisse der IMO Konferenz "Emergence of Innovation" - International Monitoring Conference 2011 http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=176&cHash=5ffbe8f823729043240438af7364396c Die Videos und Skripte der auf der internationalen Konferenz 2011 gehaltenen Präsentationen sind nun unter diesem Link verfügbar. diesem Link verfügbar. ]]> Tue, 06 Dec 2011 14:36:00 +0100 Call for Papers: "Prethinking Work" http://www.internationalmonitoring.com/index.php?id=90&L=1&tx_ttnews%5Btt_news%5D=172&cHash=a45961c967361cf440f254ee57babf44 Wieder einmal planen wir eine Veröffentlichung zum Thema "Zukunft der Arbeit", und würden uns sehr freuen, hierzu Ihre Meinungen und Expertise einzuholen! Arbeit ist heutzutage eins der wichtigsten und sich am schnellsten wandelnden Phänomene. Sie ist persönliche Existenzgrundlage, Teil... Zum Download unseres Guideline-Blattes (in englischer Sprache) klicken Sie bitte auf den "Call For Papers"-Badge im Kopfbereich unserer Homepage! ]]> Tue, 18 Oct 2011 14:39:00 +0200